Phytotherapie (Pflanzenheilkunde)

Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auf allen Kontinenten und in allen Kulturen beheimatet. Sie verbindet jahrtausende alte Erfahrung traditioneller Pflanzenheilkunde mit der neuzeitlichen Arzneimittelforschung.

In der Pflanzenheilkunde kommen grundsätzlich nur ganze Pflanzen oder Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Samen, Rinden, Wurzeln), jedoch keine isolierten Einzelstoffe zur Anwendung. Die Pflanzen werden frisch oder als Tee, Saft, Tinktur, Ätherisches Öl, Creme etc. therapeutisch angewendet.

Die Phytotherapie wird zur Behandlung von unzähligen körperlichen und seelischen Beschwerden eingesetzt und eignet sich auch zur Vorbeugung von Krankheiten. Um die individuell unterstützende Pflanze oder Pflanzenmischung zu finden, muss herausgefunden werden was im Körper bewegt, unterstützt, reguliert oder vermindert werden soll.

 

zurück