Klassische Massage

Die klassische Massage eignet sich vor allem bei der Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates, wie:Natural spa setting with olive oil.

  • Rückenschmerzen
  • Schulter-/Nackenschmerzen
  • Verspannungen der Muskulatur
  • Verkrampfungen der Muskulatur
  • bei der Rehabilitation von Verletzungen
  • bei chronischen (nicht akuten) Entzündungen von Gelenken und Nerven
  • Leistungssteigerung beim Sport
  • als Aktivierung des Kreislaufs, vor allem bei Ermüdungszuständen

Je nach Bedürfnis, wird die klassische Massage mit anderen Techniken, wie z.B. Triggerpunkt-Massage oder Schröpfmassage und/oder anderen Therapieformen kombiniert.
Die klassische Massage unterscheidet sich zur reinen Wellnessmassage dadurch, dass bei ihr ein physisches Symptom im Vordergrund der Behandlung steht.
Nach Befinden und/oder Wunsch des Klienten können die Massagen mit anderen Methoden kombiniert werden.

Ganzkörpermassage

Diese Massage regt den gesamten Körper an und bietet neben der Lockerung und Aktivierung der Muskulatur eine tiefe Entspannung und Beruhigung für Körper, Geist und Seele.
Dabei wird neben der Haut die Muskulatur, die Sehnen, die Nervenenden, der Blutkreislauf und das Lymphsystem durch spezifische Griffe bearbeitet. Man erzielt dadurch eine verbesserte Sauerstoff- und Nährstoffaufnahme mit vermehrter Ausscheidung von Kohlendioxyd und Schlackenstoffen.
Bei Rückenschmerzen ist es sehr zu empfehlen, bei den ersten 2 bis 3 Behandlungen eine Ganzkörpermassage zu buchen. Die gesamte Muskulatur des Körpers spielt sehr eng zusammen und meistens ist eine Verhärtung mehrer Muskeln die Ursache für die Beschwerden.
Das Ziel der Behandlung ist eine Leistungssteigerung des gesamten Körpers.

Teilkörpermassage – Rücken- / Schulter- / Nacken-Massage

Eine verspannte und oft verkürzte Muskulatur ist vor allem in diesen Bereichen vorzufinden. Sitzende Tätgikeiten und das Arbeiten am Computer fördern eine gekrümmte Haltung und somit Beschwerden im Rücken-, Schulter- und Nackenbereich. Eine optimale Durchblutung der Muskulatur ist nicht mehr gewährleistet und Schlackenstoffe können immer weniger abtransportiert werden.
Durch eine regelmässige Massage dieser Bereichen wird die Durchblutung angeregt und angestaute Verhärtungen werden gelöst, wobei Muskelschmerzen verhindert oder zumindest gelindert werden.
Die Schulter-Nacken-Bereiche können auf Wunsch des Klienten im Liegen oder im Sitzen mit einer speziellen Massagevorrichtung behandelt werden.

Sportmassage

Die Handgriffe der Sportmassage leiten sich in erster Linie von denen der Klassischen Massage ab. Bei der Sportmassage wird individuell auf die Bedürfnisse des Sportlers und der Sportart eingegangen.
Die Behandlung zielt auf den gesamten Bewegungsapparat mit seinen aktiven Elementen wie Muskeln, Sehnen, Bänder, Bindegewebe usw. ab, damit das Optimum an Elastizität und Geschmeidigkeit erhalten oder erreicht werden kann. In Kombination mit Längs- und/oder Querdehnungen kann dabei einer Verkürzung der Muskulatur gezielt entgegen gewirkt werden.
Eine Sportmassage kann vor Ausübung des Sports zur Aktivierung der Muskulatur oder anschliessend der sportlichen Tätgikeit zur Lockerung und Entspannung des beanspruchten Bewegungsapparates angebracht sein.

 

zurück